Wikia

Jedipedia

Xim Week: The History of Xim and the Tion Cluster

Diskussion0
33.613Seiten in
diesem Wiki

30px-Era-pre30px-Ära-Sith30px-Ära-Real


Essential Atlas Extra: The History of Xim and the Tion Cluster
Allgemeines
Originaltitel:

Essential Atlas Extra: The History of Xim and the Tion Cluster

Autor:

Jason Fry

Illustration:

Modi

Daten      (dt. Übersetzung/Original)

7. Dezember 2009

Reihe:

The Essential Atlas Online Companion

Inhalt
Epoche:

Vorrepublikanische Ära, Ära der Galaktischen Republik

Ereignis:

Xim Imperium

Ort:

Tion-Sternhaufen

Hauptcharaktere:

Xim, Xer VIII

Der StarWars.com-News-Artikel Essential Atlas Extra: The History of Xim and the Tion Cluster wurde von Jason Fry geschrieben und am 7. Dezember 2009 veröffentlicht. Er bietet geschichtliches und geographisches Hintergrundmaterial zu Xims Imperium, dem Tion-Sternhaufen und die umliegenden Sektoren. Der Text ist als eine Art geschichtliche Zusammenfassung von Xims Leben geschrieben.

Inhalt

Geschichte

„Die Erzählungen von Xim dem Despoten reichen so weit in das Gedächtnis der Galaxis zurück, dass die Stränge von uralten Chroniken und langlebigen Mythen zu sehr ineinander verflochten sind, als dass man sie je entwirren könnte. Und in dem Maße, wie er in die Vergangenheit entschwindet, gewinnt Xim ganz unterschiedliche Bedeutungen für verschiedene Spezies.[1]
— Jason Fry

Der Text beginnt mit einer Erzählung von Gerüchten und Halbwahrheiten, aber auch Fakten, die durch einige republikanische Historiker, z. B. Bleys Harand, Sal Ransen, S. V. Skynx oder andere Xim-Gelehrte erforscht wurden.

Der Text erzählt zuerst die Geschichte, bevor Xim an die Macht kam. Dabei beginnt der Autor mit der Ankunft menschlicher Siedler im Tion-Sternhaufen ca. 27000 VSY. Dann wird die Geschichte von Xer VIII erzählt, der als Piratenkönig von Argai aus die Gegend unsicher machte und sich nach kurzer Zeit (25130 VSY) zum König von Cron krönen ließ. Er herrschte dann über das Königreich von Cron und über das Königreich von Argai und ging eine Allianz mit der Livien-Liga ein, die er nicht erobern konnte.

Anschließend wird Xims triumphaler Aufstieg vom Herrscher über die Königreiche seines Vaters bis zur Ausweitung zu Xims Imperium beschrieben. Dazu wird die Eroberung der Livien-Liga, die Eroberung der Thanium Welten (später Thanium-Sektor) und der umliegenden Sektoren bis zum Gordian Reach und bis an den Rand des Hutt-Raums erzählt.

Weiterhin wird vom Krieg mit den Hutten berichtet. Die Umstände, die zur ersten, zweiten und dritten Schlacht von Vontor, in der Xim von den Hutts gefangen genommen werden konnte, werden erläutert und die weitere Geschichte, sowohl der Aschewelten als auch der anderen in dem Bereich gelegenen Sektoren wird erzählt.

Geographie

Der zweite Abschnitt des Textes beschreibt signifikante Welten des Tion-Sternhaufens, unterteilt in die drei Sektoren des Sternhaufens, Cronesisches Mandat, Alliierter Tion-Sektor und Tion-Hegemonie. Außerdem werden signifikante Welten des Indrexu-Sektors, des Keldrath-Sektors und der Thanium-Welten beschrieben.

Sektoren

Planeten


Bilder

Auch in diesem Essential Atlas Extra wurden drei Illustrationen von Modi veröffentlicht.

Xers Eroberungen

Xers Eroberungen

Die Geschichte des Tion-Sternhaufens

Die Geschichte des Tion-Sternhaufens

Tion-Sternhaufen

Tion-Sternhaufen

Weblinks

Anmerkungen

  1. Eigenübersetzung von: “The tales of Xim the Despot reach back so far in galactic memory that the lines between ancient chronicles and long-held myths have become too blurred to ever redraw. And as he has receded in history, Xim has come to mean quite different things to different species.” Aus: Essential Atlas Extra: The History of Xim and the Tion Cluster auf StarWars.com

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki