Wikia

Jedipedia

Belagerung von Borleias

Diskussion15
32.980Seiten in
diesem Wiki

Weitergeleitet von Zweite Schlacht von Borleias (27 NSY)

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Jemand, der gerade an diesen Büchern liest, sollte den Artikel noch einmal ausbessern und erweitern. Ich konnte ihn zwar in die richtige Reihenfolge bringen, aber ich bin mittlerweile bereits beim letzten Band der Reihe und habe die sich über drei Romane hinwegziehende Belagerung bedauerlicherweise nicht mehr vollkommen im Kopf, was die zeitliche Reihenfolge der gesamten Belagerung angeht. So, wie es jetzt ist, ist es zwar chronologisch, aber hier geht dann doch mindestens ein 40 KB Artikel. Vielen Dank! JP-Corran-Horn (Diskussion) 08:47, 18. Mai 2013 (UTC)

« Vorherige:

Schlacht um Coruscant

» Nächste:

Kampf um das Welthirn

Belagerung von Borleias
Konflikt:

Yuuzhan-Vong-Krieg

Datum:

27 NSY

Ort:

Borleias

Ergebnis:
Kontrahenten

Yuuzhan-Vong-Imperium

Kommandeure
Truppenverbände
Verluste
  • Wyrpuuk Cha
  • Fast die gesamte Flotte

Die Schlacht von Borleias war ein Gefecht im Rahmen des Yuuzhan-Vong-Krieges zwischen der Neuen Republik und den Yuuzhan Vong, das in der Nähe des Planeten Borleias stattfand.

Vorgeschichte

Nachdem sich die Flottengruppe Drei und dem Kommando von General Wedge Antilles nach dem Fall von Coruscant aus der Schlacht zurückgezogen hatte, beschloss das Oberkommando der Flottengruppe Borleias einzunehmen, um den Flüchtlingen von Coruscant mehr Zeit zu verschaffen, damit sie sich in Gebiete zurückziehen konnten, die noch von der Republik gehalten wurden. Außerdem wollte Antilles durch einen Erfolg die Moral seiner Truppen stärken, die nach dem Fall von Coruscant fast auf den Nullpunkt gesunken war. Borleias wurde deshalb ausgewählt, weil der Planet nur schwach verteidigt wurde und die Yuuzhan Vong keine so unerhebliche Flotte so nahe an ihrem neuen Hauptplaneten Coruscant dulden konnten.

Angriff des Kriegsmeisters Tsavong Lah

Noch vor der Schlacht von Coruscant wurde der Planet Borleias von Kriegsmeister Tsavong Lah eingenommen, da er ihn als gute Ausgangsposition für einen Angriff auf Coruscant nutzen wollte. Borleias wurde schlecht verteidigt und die republikanischen Truppen unterlagen schnell dem Yuuzhan-Vong-Imperium.

Verlauf

Die Belagerung beginnt

Einige Zeit nachdem die Yuuzhan Vong Coruscant eingenommen hatten, schickten sie Wedge Antilles.

Vertreibung von Wyrpuuk Cha

Der Kriegsmeister Tsavong Lah entsandte Wyrpuuk Cha mit einer mittelgroßen Flotte, um die Flotte der Republik von Borleias zu vertreiben. General Antilles hatte allerdings damit gerechnet, dass Lah erst einmal einen mittelmäßigen Kommandanten mit einer mittelgroßen Flotte entsenden würde, und er hatte sich darauf vorbereitet. Er ließ die Yuuzhan Vong glauben, die Basis der Republik sei auf Pyria IV, dem Mond von Borleias. Dort hatte er auch die Grün-Staffel zur Verteidigung zurückgelassen, und während sich die Yuuzhan Vong auf die nicht besetzte Basis auf Pyria IV konzentrierten, näherte sich der Supersternzerstörer Lusankya aus dem Hyperraum, um die Yuuzhan Vong zu überraschen. Allerdings landete die Lusankya mitten in der Reserveflotte der Vong, die den größten Teil von Chas Flotte ausmachte, weil er damit rechnete, dass er nicht allzu viele Schiffe zur Eroberung von Pyria IV brauchen würde. Dieser Schachzug überraschte die Yuuzhan Vong vollkommen, sodass der Kommandant der Lusankya, Eldo Davip, diesen Vorfall trotz der Gefahr nutzen und zusammen mit dem Millennium Falken, der ebenfalls mitten in der Reserveflotte aus dem Hyperraum gezogen worden war, enormen Schaden anrichten konnte. Von der Basis auf Borleias aus schickte das Kommando der Flotte zwei Sternzerstörer samt Staffeln zur Unterstützung der Lusankya. So konnte die Reserveflotte der Yuuzhan Vong vollkommen aufgetrieben werden. Die Vong mussten sich schließlich unter schwersten Verlusten zurückziehen.

Ein zweiter Kriegsmeister

Nachdem Wyrpuuk Cha in der Schlacht geschlagen wurde, schickte Kriegsmeister Tsavong Lah seinen Vater Czulkang Lah um herauszufinden, was die Ungläubigen versuchten, Borleias zurückzuerobern und die Ehre der Yuuzhan Vong wiederherzustellen. Dazu übergab er diesem die Kontrolle aller Einheiten - inklusive des Weltenschiffs - der Domäne Hul.

Während Czulkang Lah seine Flotte im Pyria-System stationierte und seinen Feind studierte, kam es zu mehreren kampflosen Kontakten und einigen kleineren Scharmützeln. Aber auch die Neue Republik nutzte die Zeit, um sich vorzubereiten.

Kriegsmeister Czulkang Lah startete wie befohlen den Angriff auf Borleias. Dabei kam es im Weltraum zwischen den Vong und den Raumschiffen des Neuen Republik zwar zu Kämpfen, jedoch blieb die Lusankya wider Erwarten in einer stationären Umlaufbahn. Der Großteil der elf in den Kampf verwickelten Jägerstaffeln kämpfte in der Atmosphäre, nah dem Dschungelboden, da die Hauptschlacht auf dem Boden ausgetragen wurde. Dabei zerstörten Jaina und Kyp mit Hilfe von Jag, die zusammen in der Zwillingssonnenstaffel flogen, mit Schattenbomben einige Rakamats. Dadurch verlangsamte die Staffel den Vormarsch der Vong zu stark, worauf sie sich zurückfallen lassen mussten, um die Linie, die für die Operation Hammer des Imperators benötigt wurde, zu halten.

Im Glaube der Yuuzhan Vong ist Yun-Harla - was in der Gesellschaft der Yuuzhan Vong sehr selten ist - ein Zwilling. Da die Jedi Jaina Solo die Zwillingsschwester von Jacen ist und durch ihre listenreichen Handlungen gegen die Yuuzhan Vong bekannt wurde, nannte sie sich selbst Die Listenreiche. Nach der Schlacht um Borleias, wurde Jaina zur psychologischen Kriegsführung von Wedge Antilles offiziell zur Göttin der List, den Titel Yun-Harlas, ernannt. Gleichzeitig wurden ihr und ihrer Staffel Sonderrechte gegeben. Um die Wirkung zu verstärken, übergab Luke Skywalker Jaina die Führung der Zwillingssonnen-Staffel. Unter anderem flogen Jagged Fel und Kyp Durron mit Jaina. Zu ihren Privilegien gehörte zum Beispiel, dass Jaina zumindest offiziell keinerlei Kommando unterstand, sondern vollkommen frei handeln konnte. Erste Auswikungen zeigten sich, als bei einem Test der Rohrjäger der Operation Sternenlanze die Vong versuchten, Jaina, deren Jäger durch den Spion markiert worden war, gefangen zu nehmen. Durch mehrere waghalsige Manöver gelang es, einen der Kreuzer zu zerstören, wodurch die Staffel fliehen konnte. Nur Jagged Fel, der die Zerstörung ermöglichte, wurde von den anderen abgeschnitten. Jaina rette diesen jedoch mit Kyp Durrons Hilfe, der den zweiten Kreuzer zerstörte, indem er die Schwerkraftanomalie dessen drehte, sodass das Schiff sich selbst aufsog.

Operation Sternenlanze

Hauptartikel: Operation Sternenlanze

Bei der Operation Sternenlanze handelte es sich um ein von Wedge Antilles entwickeltes Täuschungsmanöver, mit dem er den Kriegsmeister Czulkang Lah zu einem Angriff auf seine Basis auf Borleias verleiten wollte. Dies war nötig, damit die Operation Hammer des Imperators durchgeführt werden konnte. Bei dieser Operation wurden vier aus Ersatzteilen bestehende Jäger, genannt Rohrjäger, im Weltraum zu einem Dreieck mit einem vierten Jäger als Mittelpunkt positioniert. Die drei äußeren Jäger schossen längere Zeit einen beständigen Energiestrahl durch die an den Jägern angebrachten Rohre auf den vierten Jäger, welcher diese Strahlen ebenfalls durch Rohre einfing, bündelte und konzentriert Richtung Coruscant abschoss. Dieser Energiestrahl traf nach einiger Zeit das Weltenschiff der Domäne Lah, richtete dort jedoch nur minimale Schäden an. Während des Vorgangs griffen je zwei Korallenskipper-Staffeln die Renegatenstaffel und die Wilden Ritter an, welche je einen Rohrjäger schützen sollten. Jainas Staffel wurde jedoch nicht angegriffen. Bald stellte sich heraus, dass dies eine Falle der Yuuzhan Vong war, denn kurz darauf wurde auch die Zwillingssonnenstaffel angegriffen, jedoch mit mehr Jägern und zwei Kreuzern. Diese Operation veranlasste die Yuuzhan Vong, ihren menschlichen Spion weitere Informationen zu beschaffen. Mit Hilfe von Danni Quee wurden diesem falsche Informationen über einen riesigen Schimmerer gegeben, die letztendlich dazu führten, das Czulkang Lah gegen seine Überzeugung angreifen musste. Dies ermöglichte die Operation Hammer des Imperators.

Hammer des Imperators

Hauptartikel: Hammer des Imperators
„Rufen Sie die Schiffe und Korallenskipper zurück, die die Schiffe der Ungläubigen im Orbit angreifen. Dieser Kampf ist zu Ende.“
„Er kann nicht zu Ende sein. Wir haben unsere Ehre verloren. Wir haben versagt."“
— Czulkang Lah und sein Adjutant (Quelle)

Die Operation Hammer des Imperators war eine von Wedge Antilles in Zeiten der Belagerung von Borleias durch die Yuuzhan Vong entwickelte Taktik. Sie war Teil seines Plans, die Yuuzhan Vong gegen den Imperator „kämpfen“ zu lassen. Dazu ließ man den Feind auf ganzer Linie gleichmäßig vorrücken, bis dieser sich in einem zuvor abgesteckten Bereich befand. Kurz darauf wurde der Rückzug aller Einheiten aus diesem Bereich befohlen, der fünfzehn Sekunden später aus dem Orbit, von der Lusankya aus, bombardiert wurde. Das Bombardement, das mehrere Minuten anhielt, war zu heftig für die Schwerkraftanomalien der Dovin Basale, so dass die gesamten auf dem Boden befindlichen Einheiten der Vong vernichtet wurden. Dies war das erste Mal seit dem Fall des Imperators, nach über zwanzig Jahren, dass diese Taktik eingesetzt wurde, weshalb diese für die Yuuzhan Vong vollkommen unbekannt war. Selbst viele jüngeren Mitglieder der Neuen Republick hatten nur davon gehört. Czulkang Lah befahl danach den Rückzug der verbliebenen Flotte.

Quellen

Interwikis

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki